+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Jakobsweg GolegaEtappe 04 – Santarem nach Golega
Wein, Mais und Spuren der Römer

Jakobsweg GolegaNach einem wunderbaren Abendessen und einer guten Nacht beginnt der Morgen mit wehen Füssen und lahmen Beinen. So hilft das Frühstück mit frisch aufgebrühtem Kaffee und warmen Brötchen die Lebensgeister etwas zu wecken, trotzdem gehört dieser Morgen zu den Schweren…

Endlich ist der Rucksack gesattelt und nach herzlichen Wünschen durch den Hotelbesitzer geht es durch ein altes Stadttor auf einem schmalen Pfad bergab. Den nur noch gelben Pfeilen folgend überquere ich eine kleine romanische Brücke und folge einer kleinen Landstrasse und anschliessend für einige Kilometer einem Landwirtschaftsweg durch unendliche Weinplantagen, nur durch kleinere Tomatenfelder unterbrochen.

Nach knapp 10 km auf dem Jakobsweg Camino Portugués steht der erste Anstieg an, als Belohnung finde ich oben eine kleine Bar an einem hübschen Kirchplatz und entspanne ersteinmal bei einer guten Tasse Kaffee. Der weitere Pilgerweg führt durch die erste schattige Passage der Wanderung einen Eukalyptuswald hinab, die ersten Paprikafelder tauchen auf. Nun heisst es gut auf die Beschilderung achten: Die Pfeile finden sich versteckt an Bäumen oder kunstvoll aus Ästen gebaut. Die Beine werden immer schwerer und so bin ich froh, als ich nach 23 Tageskilometern den hübschen Ort Azinhaga erreiche. Hier wird ersteinmal eine längere Pause eingelegt bevor es auf zu dem Tagesziel Golega geht.

Die letzten 7 Kilometer dieser Etappe auf dem Jakobsweg Camino  Portugués laufen sich auf einer alten, fraglich aus der Römerzeit stammenden Strasse gut, hohe Bäume spenden immer wieder Schatten. Bald taucht die Kirche von Golega aus und ich finde heute Unterkunft in einer riesigen Reitanlage, welche auch einige wenige Zimmer vermietet. Bei doch sehr schweren Beinen schaffe ich nur noch einen kurzen Spaziergang in das Städtchen, welches vom Pferdesport lebt. Auf dem Hauptplatz noch ein gutes Abendessen, dann heisst es die müden Glieder zu entlasten. Morgen geht es weiter von den Römern zu den Rittern des Templerordens….

Weitere Informationen auf unserer Website.

camino_portugues_2_Auflage