+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

JakobsweRabacal: Etappe 07 – Alvaiazere nach Rabacal
Durch die Serra dos Ariques 

Jakobsweg RabacalNach einer guten Nacht, nur durch kämpfende Katzen gestört, beginnt der Tag mit einem wolkenlosen Himmel. Das morgendliche Ritual mit Füsse verbinden und den Rucksack packen geht immer einfacher und wieder heisst es 30 km auf dem Camino Portugués zu bewältigen.

Nach einen Kaffee mit einem Croissant in einer gerade eröffneten Bäckerei geht es durch das sonntäglich verschlafene Alvaiazere wieder einmal bergauf. Die nächsten Stunden geht es immer wieder bergauf, belohnt wird die Mühe durch eine unglaubliche Fernsicht auf die Serra dos Ariques. Nur ein paar Hunde und Hühner bemerken mich als frühen Wanderer und so geniesse ich allmählich jeden Teil des Jakobsweges mehr. Der Pfad wechselt zwischen kleinen Seitenstrassen, Waldwegen und historischen Wegen auf Kopfsteinpflaster.

An einer Kreuzung treffe ich die Gruppe von drei spanischen Pilgerinnen aus Barcelona wieder. Sie haben schon viele Jakobswege in Spanien begangen und gehen jetzt „nur“ von Lissabon nach Coimbra. Ihnen gefällt der Jakobsweg Camino Portugués auf Grund der sehr mediterranen Natur, den Passagen auf Asphalt nicht so gut, aber ich als Norddeutsche geniesse  die andere Art von Natur: Pinienduft, Eukalyptuswälder, Olivenhaine wechseln sich mit kleinen Weinbergen ab und immer wieder weht ein Duft von reifen Feigen. Das Ganze bei strahlend blauem Himmel, einem kühlenden Wind und genügend Wasser im Rucksack.

So gelange ich recht entspannt nach Ansiao, der erste etwas grössere Ort, der sich auch für eine Übernachtung anbieten würde. Nach einem Kaffee und einem Sandes con Quejio (Käsesemmel) geht es weiter. Die Steigungen werden seltener, die Bebauung sehr viel rustikaler mit Natursteinen und einigen Steinmauern. Eine Stärkung noch in Alvorge, dann die letzten Kilometerauf dem Jakobsweg bis Rabacal, wo ich heute Unterkunft in der Casa do Tourismo Rural finde. In einem kleinen Restaurant noch ein typisch portugiesisches Essen, ein Glas Wein und schon ruft wieder das Bett…….

Weitere Informationen auf unserer Website.

camino_portugues_2_Auflage