+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Jakobsweg Verdelha da Baixo | Etappe 01 – Lissabon nach Verdelha da Baixo 

Jakobsweg Verdelha da Baixo: Die erste Etappe, die lang erwartete Pilgerreise von Lissabon nach Santiago nimmt ihren Anfang

Am Morgen stärke ich mich noch mit einem guten Frühstück und komme so doch recht spät erst los. Der Weg zur Kathedrale dient zur Einrichtung des Rucksacks und der Technik. In der Kathedrale gibt es dann auch endlich einen ersehnten Stempel in meinen Pilgerpass und ich folge dem kleinen Pfeil an der Kathedralenecke. Durch die wenig besucht und sehr urtümliche Altstadt geht es parallel dem Tejo strassauf und -ab, bevor langsam die dichte Bebauung lichter wird und nun auch endlich gelbe und blaue Pfeile den Weg weisen. Durch das Hafengebiet führt der Pilgerweg zum Park der Nationen, der durch moderne Architektur mit viel Wasser – der Tejo und unzählige Brunnen, besticht. Hier eine kurze Rast und einige Fotos, bevor es weiter am Tejo entlang bis zur Mündung des Flusses Trancao geht. Der Mittagsstop recht spät mit deftiger portugisischer Küche, dann beginnt der harte Teil des Jakobsweges Camino Portugués: Die Temperaturen sind deutlich über 30°C und auf dem kleinen Pfad weht kein Wind und kein Schatten verspricht Linderung, dies ist ein hartes Stück Weg für eine Norddeutsche…

Schlussendlich gelange ich doch noch über Granja an das gewünschte Tagesziel in Verdelha da Baixo, gute Engel haben mir schon ein Zimmer in einer kleinen Pension vorgebucht. Jetzt heisst es nur noch duschen, etwas Essen und früh schlafen gehen, denn morgen will ich früher raus….

Weitere Informationen auf unserer Website.

camino_portugues_2_Auflage