+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Camino Primitivo

Kurzer Pilgerweg in Spanien mit hügeligen Teiletappen. Auf diesem Jakobsweg wandern, pilgern Sie innert kurzer Zeit nach Santiago.

Dieser Pilgerweg ist der älteste Weg aller Jakobswege und wurde bereits im 9. Jahrhundert vom asturianischen König Alfonso bewältigt. Der Jakobsweg Camino Primitivo (lat. primitivus = erster seiner Art) beginnt in Oviedo und mündet nach ca. 340 Kilometern in der galizischen Stadt Melide in den Hauptweg Camino Francés.
Neben dem Camino de la Costa / Camino del Norte wird auch dieser Pilgerweg immer bekannter. Bei den Pilgern ist dieser Jakobsweg vor allem wegen seiner Herausforderungen sehr beliebt, denn der Camino Primitivo ist ein sehr anstrengender Jakobsweg, da der Weg über teils bergige und teils hügelige Strecken durch die zwei Provinzen Galizien und Asturien führt. Die Strecke ist zu Fuss sehr gut zu wandern und pilgern, jedoch gibt es für Pilger, die mit dem Fahrrad unterwegs sind, einige Teilabschnitte, die nicht befahrbar sind. Dort müssen die „Bicigrinos“ auf die asphaltierten Strassen ausweichen.

Unterkünfte

Auf dem Jakobsweg Camino Primitivo finden Sie in jeder Etappe eine Pilgerherberge, Pension oder ein Hotel. Herbergen sind in den folgenden Ortschaften vorhanden: Oviedo, Venta del Elscamplero, San Juan de Villapañada, Cornellana, Salas, Tineo, Borres, Pola de Allande, La Mesa, Grandas de Salime, Castro, Fonsagrada, Padrón, Cadavo Baleira, Cadavo Baleira, Lugo, San Roman da Retorta, Aguas Santas, Melide.

Bitte beachten Sie, dass Sie in der Pilgerhochsaison nicht immer eine Unterkunft in einer Pilgerherberge erhalten und in einer Pension oder in einem Hotel übernachten müssen. Die Plätze in der Herberge werden nach der Pilgerankunft verteilt und die Fusspilger haben gegenüber den Fahrradpilger (Bicigrinos) Vortritt.

Jakobswege Spanien | Jakobswege Portugal | Jakobsweg Anreise

Etappenplan Camino Primitivo

csm_Etappenplan_Camino_Primitivo_801c367ac3