+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Camino Vasco

Der Pilgerweg für Geniesser. Wandern, pilgern von Irún nach Santiago de Compostela (Spanien).

Jakobsweg Camino Vasco

Der Jakobsweg Camino Vasco, auch als Camino del Túnel de San Adrián bekannt, war bereits in der römischen Zeit von Bedeutung. Damals zwangen die römischen Besatzer die Bauern zum Bau eines Weges. Im Mittelalter wurde dann diese Strecke von den Franzosen und den Bewohnern des País Vasco genutzt, um nach Santiago de Compostela (Spanien) zu wandern, pilgern.

Seit 2005 wird der Jakobsweg Camino Vasco von der baskischen Regierung finanziell unterstützt. Deshalb ist der Pilgerweg in der Regel sehr gut ausgeschildert und man kann während der Wanderung nicht nur die Landschaft sondern auch die Kultur und die gute Küche der Region geniessen. Es sind immer noch wenige Wanderer, die auf diesem Jakobsweg wandern, pilgern und somit ist dies eine gute Alternative für jene Pilger, die die innere Ruhe suchen. Dieser Jakobsweg beginnt in Irún und führt über eine ca. 203 Kilometer lange Strecke nach Santo Domingo de la Calzada, wo er in den Camino Francés mündet. Dieser Jakobsweg ist besonders bei den Fahrradfahrern beliebt, da die Strecke lang und abwechlungsreich ist.

Radfahrer auf dem Jakobsweg

In Spanien gibt es viele Sonderregelungen für Radfahrer, die Wichtigsten haben wir für Sie herausgesucht:

  • Obligatorische reflektierende Kleidung
  • Sobald das Fahrradlicht eingeschaltet werden muss, ist der Radfahrer dazu verpflichtet auch eine reflektierende Kleidung zu tragen, damit die Autofahrer den Fahrer aus mindestens 150 m Entfernung erkennen können.
  • Fahrradfahrer müssen einen sicherheitsgeprüften Helm tragen. Nur aus
    medizinischen Gründen und bei hohen Temperaturen ist der Radfahrer
    von der Helmpflicht befreit.
  • Fahrradfahrer dürfen nur in einem adäquaten Kindersitz ein Kind transportieren.
  • Das Kind darf nicht älter als sieben Jahre sein.
  • Der Promillegrenzwert von 0.5 gilt auch für Radfahrer.
  • Gemäßigte Geschwindigkeit auf dem Bürgersteig
  • Fahrradfahrer müssen immer auf dem Radweg fahren, sollte kein Radweg vorhanden sein, dürfen Sie auf dem Bürgersteig fahren, müssen
    jedoch die Geschwindigkeit anpassen. Wenn viele Passanten auf dem
    Bürgersteig sind, muss das Rad geschoben werden.

Jakobswege Spanien | Jakobswege Portugal | Jakobsweg Anreise

Etappenplan Camino Vasco

csm_Etappenplan_Camino_Vasco_-_Ri_8c09347cb2