+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Garmin zumo 660

Wenn man eine große Motorradtour plant, ist zu überlegen, ob nicht der Einsatz eines GPS – Systems sinnvoll sein kann. Die Vorteile sind offensichtlich. Bereits in der Planungsphase können optimale Touren zusammengestellt und so detaillierte Zeitpläne angefertigt werden, die es ermöglichen, Aufenthalt und Unterkunft schon im Vorfeld zu reservieren und zeitlich einzuteilen. Natürlich ist es möglich, ein schon vorhandenes System zu nutzen, etwa ein Handy mit GPS – Funktion. Im Fachhandel gibt es entsprechende Halterungen für Motorräder zu kaufen. Nicht selten sind aber Probleme zu erwarten, etwa durch plötzlich einsetzenden Regen oder Beschädigungen durch Vibrationen. Abhilfe bieten hier GPS – Systeme, die speziell für Motorräder entwickelt wurden und wasserdicht sowie vibrationsgeschützt verarbeitet sind. Zudem bieten bei den heute erhältlichen Modellen viele Hersteller auch Bluethooth für die Übertragung der Streckennavigation und für die Telefonie mit dem Handy an.

Wir haben auf unserer Tour das Garmin zumo 660 Europa ausgiebig getestet, ausgestattet mit separatem Bluetooth – Helmset, und topographischer Karte für Spanien.
Unsere GPS Tracks werden für unsere Leser im Downloadbereich unserer Website bereitgestellt:

GPS Track: Camino de la Costa | In acht Tagen bis ans Ende der Welt

Sie müssen sich anmelden, um den Download Link zu erhalten….

csm_zumo660_front_kl_42cf5fb3f0

Ohne Frage, Garmin ist einer der führenden Hersteller im GPS – Bereich für mobile Navigation und behauptet seine Marktstellung schon seit Jahren. So lag es nahe, ein Gerät der Garmin – Reihe für unsere Tour zu installieren und über mehr als 5.000 km ausgiebig zu testen. Das Gerät kommt standardmäßig mit einer Europaversion des Kartenmaterials, das für die meisten Reisen völlig ausreichend ist. Da wir teilweise auch Off Road gefahren sind, haben wir zusätzlich die „Topo Spain“ installiert, eine topographische Karte für das Zielgebiet. Die Installation und Freischaltung des Kartenmaterials entpuppte sich als großes Ärgernis und kostet viel Zeit. Besonders die Freisschaltung der „Topo Spain“ war auf normalem Weg nicht möglich und konnte nur über den Umweg der spanischen Seite des Unternehmens erfolgen. Spanischkenntnisse sind dort Voraussetzung. Auch die Hotline war wenig zufriedenstellend. Hier in der Schweiz ist die Hotline nur Nachmittags besetzt und E-mail – Anfragen wurden nicht oder nur nach langer Wartzeit beantwortet. Dies sollte das Unternehmen unbedingt ändern, es ist wenig kundenfreundlich. Nach Installation erfolgten erste kleine Testfahrten und das Gerät arbeitete ordentlich. Auch die Kopplung an unsere Bluetoothgeräte erfolgte problemlos. Ohne Schwierigkeiten arbeitete das Zumo auch auf der Anfahrt nach Spanien, das Display war gut lesbar und die Benutzerführung zufriedenstellend. Etwas beschwerlich ist das Handling des Gerätes, da alle Anschlüsse im Inneren liegen. Dies ist aber gewollt und unabdingbar, um die Wasserdichtigkeit zu gewährleisten. In Spanien selbst haben wir oft Probleme mit der veralteten topographischen Software gehabt, die einige Pisten nicht kannte und uns fehlleitete. Darüber hinaus arbeitete das Gerät anständig, die Handhabung war logisch und erfolgte intuitiv. Die Bedienung über Touch Screen war ebenfalls gut. Die Berechnungen erfolgen unterschiedlich schnell, je nach dem, wie viele Wegpunkte berechnet werden müssen.

Fazit: Ein solides Gerät und wenn man sich erst einmal durch den Freischaltungs – Dschungel gekämpft hat und aktuelle Karten besitzt, durchaus brauchbar. Ein ausführlicher Test wird auch auf unserer Website zum Download angeboten.