+41 71 310 28 00 verlag@peronegro.com

Das Eisberg Syndrom

Das Eisbergsyndrom – Die Macht des Unterbeswusstseins von Markus Oetliker                                                                              Erschienen: Juli 2013 im Hützen + Partner AUTORENSERVICE

Die Macht des Unterbewusstseins wird bei einer Vielzahl von Krankheiten unterschätzt. Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem, was ein Mensch fühlt, was er denkt und wie sein Körper darauf reagiert. Der Geist ist der stärkste Stimulant bei der Genesung und Früherkennung! Dies gilt für eine Vielzahl von Krankheiten und besonders für Hirnblutung, Schlaganfall und Herzinfarkt. Der renommierte Schweizer Heilpraktiker und Komplementärmediziner Markus Oetliker beschreibt in seinem neuen Buch „Das Eisberg Syndrom – Die Macht des Unterbewusstseins“ eindrucksvoll seine eigene Leidensgeschichte vom plötzlichen Auftreten einer Hirnblutung bis zu seiner Genesung. Die intensive Beschäftigung mit diesem Thema öffnete ihm wichtige und für die meisten Menschen verschlossene Tore zum eigenen Unterbewusstsein. Als medizinische Fachperson und erfahrener Therapeut konnte der Autor die Schnittstellen der Psyche mit wichtigen Körperfunktionen verknüpfen. Diese neuartigen und zuvor noch niemals publizierten Erkenntnisse macht Markus Oetliker nun in seinem neuen Buch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Lesen Sie hier, wie die Weisheiten alter Kulturen, die korrekte Anwendung des Medizinrades, ernährungsphysiologische Anforderungen und moderne medizinische Verfahren, wie die Haarmineralanalyse in effektiver Weise zu einem neuen, ganzheitlichen Konzept geformt werden. Erfahren Sie, was unter dem sichtbaren Teil des Eisberges geschieht und wie Sie dieses Geschehen positiv beeinflussen können. Dieses Buch ist eine Pflichtlektüre für alle, die sich auf der Suche nach der perfekten Balance zwischen Körper und Seele befinden und den unbewussten Teil ihres Eisbergs schmelzen lassen wollen.

9783952363393_MAIN 9783952363393_BACK

Presseinformationen:

Pressemitteilung

Rezension: Zeitschrift „Wendezeit – Sept./Okt. 2013“ 

Cover Front

Cover Back

Pressefoto „Autor“